Der Weihnachtskekse-Trend 2018: Stay classic

Nun geht es also los: Die großen Klassiker am Keksteller werden in den kommenden Wochen hier präsentiert. Linzeraugen, Spritzbäckerei, Lebkuchenmakronen, Zitronenplätzchen…und die Versüßung des langen Wartens auf Weihnachten schlechthin ist – finde ich – das Vanillekipferl. Mal sehen, was sich alles bis zum Fest hier unterbringen lässt.

Den Beginn macht der Weihnachtsstollen – Topfenstollenhäppchen fertig gebackenals Minihäppchen. Einfach, schnell, ohne viel Schnick-Schnack sorgen die Topfen- (oder Quark-)stollenhäppchen für Überraschung am Keksteller und sind noch dazu vielfältig abänderbar. Einfach die Trockenfrüchte, Nüsse nach Geschmack variieren.
So mag ich es am liebsten! Da diese Kekse gerne ein paar Tage (aber nicht Wochen, wie der „große Bruder“) durchziehen, bevor sie sich zu höchster Genussreife entwickeln dürfen sie heute den Anfang machen!

TopfenstollenhäppchenIMG_4004

Zutaten:

80 g grob gehackte Trockenfrüchte (Cranberries, Kirschen,…)
2 EL Orangensaft und 2 EL Cointreau

50 g Butter
75 g Topfen (20% Fett oder weniger)
40 g Staubzucker
150 g Weizen- (Dinkel-)mehl (oder Vollmehl)
1 TL Weinstein-Pulver
je 1 gute Messerspitze gemahlener Zimt, Kardamom
1 TL klein gehackter frischer Ingwer
Abrieb einer halben Bio-Orange
1/2 Vanilleschote
30 g gehackte Nüsse (z.B. Pistazien, Walnüsse, Mandeln)

Ca. 30 g Butter zum Einspinseln
Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Trockenfrüchte in der Mischung aus Orangensaft und Cointreau einige Stunden ziehen lassen, dann gut abtropfen lassen.

Backrohr auf 180°C aufheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
Mehl mit Backpulver, Zimt, Kardamom vermischen. Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark herauskratzen.
Butter mit Staubzucker, Orangenschale, Ingwer und Vanille mit dem Handmixer schaumig schlagen. Topfen unterrühren. Nun die Mehlmischung unterrühren und zum Schluss die abgetropften Trockenfrüchte und die gehackten Nüsse unterkneten.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig quadratisch ca. 1,5-2 cm dick ausrollen. Kleine Stücke von etwa 2×2 cm abschneiden und mit eher geringem Abstand auf das Backblech setzen (die Häppchen gehen beim Backen nicht sehr auseinander).


Auf der mittleren Schiene ca. 12 min. backen, bis die Häppchen außen leicht gebräunt sind.
In der Zwischenzeit 30 g Butter schmelzen.
Backblech aus dem Ofen nehmen und die heißen Häppchen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und mit Staubzucker bestreuen.topfenstollenhäppchen

Nun sollten die Topfenstollenhäppchen noch einige Tage in einer Blechdose rasten dürfen, um gut durchziehen und das volle Aroma entfalten zu können!

Gutes Gelingen!

Dieses Rezept gibt es auch als pdf zum Download!: Topfenstollenhäppchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s