Paprikasuppe mit Linsentofu

Ein Teil des „Linsentofu“ wurde schon im Roggen-Linsen-Brot verbacken. Heute braten wir ihn zur Paprikasuppe. Zum Sattessen gibt es noch Kräuter-Brotcroutons.

LinsentofuLinsentofu wird aus Rote Linsen – Mehl und Wasser hergestellt.
Man braucht:
90 g Rote Linsen Mehl
300 ml Wasser
1/4 TL Salz

Zubereitung: 150 ml Wasser werden in einem kleinen Topf zum Kochen gebracht. Die restlichen 150 ml Wasser werden mit dem Linsenmehl glatt verrührt. Wenn das Wasser kocht wird der Linsenbrei untergerührt und bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten eingedickt. Die fertige Konsistenz erinnert an Kartoffelbrei, ist sehr dickflüssig und glänzt.
Linsentofu in eine geölte Form einfüllen und glattstreichen. Vollständig abkühlen lassen und dann im Kühlschrank lagern.

Verwendung: würzen und knusprig anbraten wie Sojatofu, marinieren und im Wokgemüse verwenden, als Kochstück im Brotteig. Ich kann mir vorstellen, dass man ihn auch bei Suppen mitpürieren kann, um die Suppe zu binden.

Paprikasuppe mit Linsentofu und Brot

Zutaten für 4 Portionen:
2 mittelgroße Zwiebeln (rot/weiß)
3 mittelgroße Kartoffeln
3 kleine Karotten
2 rote Paprika
2 EL Öl
2 EL Frischkäse natur
1 EL Obstessig
Salz, Gewürze und Kräuter nach Geschmack (Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Kreuzkümmel,…)

4 Scheiben Brot
2 EL Öl
Rosmarin, Salbei, Salz

ca. 300 g LinsentofuPaprikasuppe

Zubereitung:
Für die Suppe die Zwiebeln und Kartoffeln schälen, kleinwürfelig schneiden.
Karotten gut waschen, kleinschneiden.
Paprika waschen, Kerne entfernen und zerkleinern.
Öl in einem Topf erhitzen, zuerst die Zwiebeln anschwitzen, dann das restliche Gemüse mitrösten.
Mit heißem Wasser aufgießen, Gewürze, Kräuter und Salz zugeben und ca. 10 min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit zwei Pfannen mit etwas Öl herrichten: eine größere für das Brot, eine kleinere für den Linsentofu.

Brotscheiben in Würfel schneiden. Rosmarin und Salbei klein hacken. Brot und Kräuter in die erhitzte Pfanne geben und bei geringer Hitze anrösten.

Linsentofu in Würfel schneiden, mit Salz oder Kräutersalz würzen und in wenig Öl auf allen Seiten goldbraun anbraten. Gleich zu Beginn können die Würfel an der Pfanne festkleben. Einfach etwas warten, bis das Eiweiß seine Klebrigkeit verliert, dann lösen sich die Würfel wieder. (genau wie beim Fleisch)

Frischkäse mit etwas Essig verrühren. Ich finde, die Paprikasuppe braucht etwas Säure. Man kann das auch weglassen oder einen Schuss Essig zur Suppe geben, dann ist das Gericht vegan.

Zum Schluss die Suppe pürieren, auf Tellern anrichten und mit den Tofuwürfeln, Brotwürfeln, Frischkäse und Salbeiblättern garnieren.

SprinHereVeilchen

Mahlzeit!

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s