Typisch (Nieder-)Österreich – Gemüsestrudel

Schade eigentlich. Strudel aus ausgezogenem Strudelteig gelten als zeitaufwändig und schwierig. Dabei macht es so viel Spaß, den weichen Teig zwischen den Händen auszuziehen, bis er unglaublich dünn und durchscheinend ist. Dass der Teig, der sich  mit dem Nudelwalker nur mit Mühe auf die Größe eines A4-Blattes ausrollen ließ einmal so groß sein würde wie das Tuch, auf dem er lag, konnten sich meine Söhne nur schwer vorstellen. Ja – auch ich sollte öfter Strudel machen und die beiden dabei mithelfen lassen! Geschmeckt hat er nämlich allen!Gemüsestrudel3

Gemüsestrudel mit ausgezogenem Strudelteig

Fülle:
4 mittelgroße Erdäpfel
3 Karotten
1/2 Kohlrabi
2 Hände voll Erbsen
1 Zwiebel
1/2 roter Paprika
400 g Joghurt
1 Ei
50 g Käse
Petersilie, Salz, Muskatnuss

Erdäpfel und Kohlrabi schälen, Karotten putzen und in 1 cm große Würfel schneiden. Mit den Erbsen in wenig Wasser bissfest kochen. Danach abseihen und abkühlen lassen.
Zwiebel fein hacken, Paprika in kleine Würfel schneiden.
Joghurt, Ei, Käse und die Gewürze verrühren, das Gemüse unterrühren. Durchziehen lassen.

Teig:
400 g Mehl – universal oder glatt und griffig gemischt
2 Eier
2 EL Essig
2 EL Öl
12 EL Wasser
1 Prise Salz

Diese Teigmenge reicht für etwa 5 Längen Strudel. Wenn nicht alles gebraucht wird – Strudelteig kann 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder auch eingefroren werden.

Alle Zutaten zu einem seidig glänzenden Teig verkneten. Der Teig darf ganz leicht klebrig sein. Bei großen Eiern eventuell etwas weniger Wasser nehmen.
Zu einer Kugel formen, mit wenig Öl einstreichen und zugedeckt 30 min. gehen lassen.

Teig auf einem bemehlten Tischtuch zuerst mit dem Nudelwalker ausrollen. Dann die Teigplatte auf den Handrücken dünner ausziehen. Zum Schluss auf das Tischtuch legen und weiter ausziehen. Löcher im Teig sind (bei mir zumindest) unvermeidbar. Da der Strudel aber mindestens 3 mal gerollt wird, sollten einzelne Löcher keine Probleme machen.Gemüsestrudel2

Dicke Teigränder abschneiden. Teig mit zerlassener Butter oder etwas Öl einpinseln. Die vorbereitete Fülle darauf verteilen. Dann den Strudel einrollen, auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen (hier sind ein paar helfende Hände von Vorteil!). Strudel mit Öl oder Dottermilch bestreichen und bei 190°C ca. 25 min. backen.Gemüsestrudel1

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s