Vielseitiges Kleingebäck – Nachlese zum Backkurs

Heute Nachmittag hat sich alles um’s Gebäck formen gedreht. Vollkornmehl und Weißmehl, Sauerteig und Hefeteig, Nüsse, Gemüse und Obst – alles war dabei. 150 Stück Gebäck aus 5 verschiedenen Teigen wurden nicht nur geformt, sondern die Teiglinge dafür auch abgewogen, auf 11 Blechen gebacken und kein einziges verbrannte. Alles lief wie am Schnürchen dank meiner umsichtigen und emsigen Kursbesucher. Aus zweieinhalb Stunden wurden letztendlich drei…und trotzdem habe ich einige Infos nicht angebracht oder haben sich einige Fragen ergeben, die ich noch aufgreifen möchte. In den nächsten Tagen werde ich deshalb die Kursrezepte am Blog noch etwas genauer beschreiben. Schaut also gerne wieder vorbei!

Heute schon die Fotos zu meinem Tipp fürs Gärkörbchen, um ein Festkleben weicher Teige zu verhindern:
Ein ausgedientes, gewaschenes Shirt aus dehnbarem Stoff hilft hier: das Gärkörbchen wird zwischen die beiden Stofflagen gestellt, der Stoff wie gewohnt bemehlt. Der elastische Stoff gibt unter dem Teiggewicht nach, es entstehen nicht sehr viele Falten, die das Aussehen und die Form des Brotes beeinträchtigen. Sollte der Teig dennoch festkleben, kann man das Shirt leicht waschen oder getrocknete Teigreste wegschaben. Das Putzen des Gärkorbes gestaltet sich in so einem Fall weit schwieriger. gärkorb01

Morgen werde ich das Handsemmel-Rezept etwas genauer unter die Lupe nehmen und euch noch einige Tipps dazu geben!

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s