Wintermenü: Pilz-Gemüselaibchen mit Rote Rübensalat

Gekochtes Gemüse steht im Winter so gut wie täglich auf der Speisekarte. Als wärmende Suppe sowieso, als wichtiger Bestandteil im Salat und ganz einfach auch als gekochtes Mischgemüse. Karotten, Kohlsprossen, Kraut und Rote Rüben schmecken gekocht und leicht gewürzt besonders gut. Vorausgesetzt man nimmt frisches Gemüse. Wer täglich damit kocht,  wird merken, wie schon bald der Gusto danach verlangt und es zur Routine wird. Dann verdirbt auch nichts so schnell. Blumenkohl, Kohlsprossen und Broccoli sind so gut wie küchenfertig. Abwaschen, zerteilen und ab ins kochende Wasser. Am besten sortenweise nacheinander. So kann man die Kochzeiten an das Gemüse anpassen und während die erste Sorte kocht, kann die nächste vorbereitet werden. Karotten sind etwas aufwändiger in der Vorbereitung, sie kommen deshalb erst später ins heiße Bad. Das bissfest gekochte Gemüse mit einem Schaumlöffel, Siebschöpfer oder Ähnlichem aus dem Kochwasser heben und das nächste Gemüse einlegen. Abschließend kann das gesamte Gemüse noch einmal im heißen Topf durchgewärmt werden.

Gemüse versorgt uns mit Vitaminen, Mineralstoffen und mehr. Lange satt hält es uns aber nicht. Zum Mittagessen brauchen wir deshalb auch noch genug Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Ein Ei, Kichererbsenmehl und Kerne und Samen sorgen für die nötige Energie. Dann steht dem Winterspaziergang – vielleicht sogar auf die Rax mit Blick auf den Schneeberg wie im Beitragsbild – nichts mehr im Wege. 

Mein Vorschlag für das Mittagessen ist rasch zubereitet. Rasch heißt ca. 40 Minuten. Den Rote Rüben-Salat kann man auch am Vortag oder am Morgen fertigmachen. Die Masse für die Laibchen besser nicht. Das Gemüse lässt Wasser und die Champignons verfärben sich mit der Zeit.

Gemüse-Pilzlaibchen mit Rote Rübensalat

Zutaten für 4 Portionen:
250 g Champignons
10 cm Stück Lauch
1 mittelgroße Karotte
1 Ei
2 EL Kerne und Samen (Sonnenblumen, Kürbiskerne, Sesam,…)
Salz, Muskatnuss
ca. 6 EL Kichererbsenmehl und Semmelbrösel

1 große Rote Rübe
1 kleiner säuerlicher Apfel
100 g Frischkäse
Essig nach Wahl
1 TL geriebener Kren
Salz

Zubereitung:
Rote Rübe schälen und in schwach zentimeterdicke Stifte schneiden. Apfel putzen und in Stifte schneiden.
Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, die Rote Rübenstücke einlegen und in ca. 4-5 min. bissfest kochen. 1 Minute vor Ende der Kochzeit die Apfelstücke einlegen. Dann das Kochwasser abgießen und das Gemüse abkühlen lassen. Nun können die Laibchen zubereitet werden. Während die Laibchen herausgebraten werden, kann dann der Salat fertiggestellt werden:
dazu Frischkäse mit Essig, Kren und Salz in einer Schüssel glattrühren und Rote Rüben- und Apfelstücke daruntermischen.

Für die Laibchen Champignons und Gemüse putzen, mit dem Messer oder einem Zerkleinerer (Food Processor) klein hacken. Mit den restlichen Zutaten vermengen und 10 min. quellen lassen.
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Mithilfe eines Löffels oder Speisenformers runde Laibchen in die Pfanne setzen und auf jeder Seite ca. 5 min. bei mittlerer Hitze anbraten.

Laibchen mit dem Salat anrichten und genießen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s