Herbstliche Küche – Apfelchips

Brot backen und Äpfel trocknen sind der Einstieg in die Heizsaison. Hat man im Sommer den Einsatz des Backrohres aufs nötigste reduziert, so sorgt er nun für wohlige Wärme.
Eine Anleitung für’s Äpfel-Trocknen gibt es bereits am Blog. Sie war auch mir sehr hilfreich, als ich nicht mehr wusste, wohin mit der ganzen Apfelernte. Lest nach und holt euch Gusto aufs Äpfel-Trocknen. Mit 5 Äpfeln und 3-4 Backblechen oder Gittern ist man schon dabei!

Die Ausbeute ist ja nicht gerade hoch und so versteht man auch den sehr hohen Preis von Apfelchips. In jedem Glas sind ca. 5 Blech voller Apfelringe, also 7-8 Äpfel. Der Geschmack jedenfalls ist unwiderstehlich, vor allem, wenn sie frisch und knusprig sind.

Mit der Zeit werden die Apfelringe wieder weich und sind auch so ein Genuss. Wer es lieber knusprig hat, bäckt die Apfelchips im Backrohr bei ca. 60°C kurz auf (dabei sind sie immer noch weich) und lässt sie wieder abkühlen. Jetzt sind sie wieder cross!

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s