Kekse zur Abwechslung pikant und mit Käse

Jahresbeginn heißt Urlaubszeit, Familie und Freunde besuchen, das neue Jahr planen. Heuer kommt dazu, dass uns das Einkaufen gehen im Winterschlussverkauf erspart bleibt (wir gehen wieder in die lokalen Läden, wenn sie offen sind) und auch die Anzahl der Lebensmitteleinkäufe wird auf das Mindeste reduziert. Meine Gäste werden mit selbstgebackenem Käsegebäck bewirtet. Dazu ein fruchtiges Chutney und ein gutes Glas Wein von den Hängen, an denen ich bei meinen Spaziergängen ab und zu vorbeikomme. Im Moment ist dort alles ruhig.

Die Zutaten für das Käsegebäck hat man meist zuhause: Mehl, Butter, Käse, eventuell Eier, Kerne und gemahlene Nüsse. Ich habe heute 2 leicht unterschiedliche Rezepte für euch. Eines hat einen Dotter im Teig, was sehr praktisch ist, weil man ca. 1 Teelöffel davon wegnehmen und mit Milch versprudelt zum Bestreichen der Kekse verwenden kann. Auch ohne den Anstrich gelingen die Kekse, sie bekommen dann eine matte Oberfläche und aufgestreute Saaten haften nicht so gut.

Käsegebäck 1
Zutaten für 1 Blech Kekse
100g Mehl (z.B. 40 g Dinkelvollkornmehl und 60 g Weizenmehl T480)
80 g Butter
40 g gemahlene Haselnüsse
30 g fein geriebenen und gehackten Käse (Mischung aus Parmesan und Bergkäse/Emmentaler)
1 EL kaltes Wasser
1/2 TL Salz
zum Bestreichen: Milch
zum Bestreuen: Mohnsamen

Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verarbeiten. Danach ca. 1 Stunde kalt stellen.
Backblech mit Backpapier auslegen. Backrohr auf 190°C aufheizen.
Teig ca. 4 mm dick auswalken, Kekse ausstechen oder mit dem Teigrad /Pizzaschneider in Formen schneiden. Kekse auf das Blech legen, ca. 1 cm Abstand lassen. Mit Milch bestreichen und mit Mohn bestreuen.
Bei 190°C ca. 9 min. backen, bis die Kekse goldbraun gebacken sind.

Kräuter-Käsegebäck
120 g Mehl (z.B. 40 g Dinkelvollkornmehl + 80 g Weizenmehl W480)
30 g fein geriebene Walnüsse
100g geriebener und gehackter Käse (Mischung aus Parmesan, Bergkäse und Emmentaler)
120 g Butter
1 Eigelb (1 TL davon wegnehmen und mit 1 EL Milch zum Bestreichen verwenden)
1 EL gehackte Kräuter (Rosamarin und Thymian)
1-2 EL kaltes Wasser (nach Bedarf)
1/2 TL Salz

Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verkneten. Für 1 Stunde kalt stellen.
Backblech mit Backpapier auslegen. Backrohr auf 190°C aufheizen.
Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche auswalken. Formen nach Belieben ausstechen oder schneiden. Die Kekse auf das Backblech legen.
1 TL Eidotter mit 1 EL Milch verrühren und die Kekse damit einpinseln. Sesam aufstreuen und bei 190°C ca. 9 min. backen. Die Kekse sind fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind.

7 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s