Gruselige Kakao-Muffins

Wenn meine Tochter nachmittags um 4 beginnt für die Party um 7 zu backen, zu dekorieren und herzurichten, dann helfe ich zwar mit, halte mich aber mit Ratschlägen zurück. „Du willst so spät noch Muffins backen? und dann auch mit Frosting? Weißt du nicht, wie lange so etwas im Kühlschrank fest werden muss? Schokolade schmelzen auch noch? um damit Kiwigesichter und Marshmallows zu bemalen? 2 verschiedene Aufstriche – wie stellst du dir das vor? “ liegt mir auf der Zunge aber ich sage es – nicht. Halte mich zurück – gottseidank. Denn zweieinhalb Stunden später ist wie durch Geisterhand – aber auch mit Hilfe ihrer Freundin – all das entstanden, was ich mir nicht vorstellen konnte…Die Stimmung dabei war mitunter gruselig, ich habe aber meinen Beitrag tapfer geleistet – die Muffins gebacken und dabei ein blog-fähiges Rezept – natürlich aus dem Internet – ergattert.

IMG-20181101-WA0011b

Für Muffins habe ich immer noch DSC_1458
kein „Standard – gelingt immer“ – Rezept gefunden, dieses hier hat sich aber als überraschend brauchbar erwiesen. Es ist locker, feinporig und wohl weil keine Butter im Spiel ist werden die Papierförmchen auch nicht fettig. Wenn man es nicht mit Frosting und Schokolade-dekorierten Keksen toppen will, dann ist es auch noch ein sehr schnelles Rezept.

Kakao – Muffins mit oder ohne Fledermaus – GruselIMG-20181101-WA0012b

Zutaten für 12 Stück:
100 ml Speiseöl
2 Eier
100 ml Milch

100 g Zucker
100 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1/2 TL Backpulver

Zubereitung:
Backrohr auf 180°C aufheizen. Ein Muffinsblech mit Papierförmchen auslegen.
Die trockenen Zutaten miteinander verrühren. Die Eier kurz aufschlagen, Öl und Milch unterrühren. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und unterheben.
Teig auf die 12 Muffinsförmchen aufteilen und die Form ins Backrohr stellen. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Für die Fledermausdeko: weiche Butter, Staubzucker und Frischkäse zu gleichen Teilen (jeweils 100 g) schaumig schlagen, im Kühlschrank fest werden lassen. Dann in einem Spritzsack füllen und auf die Muffins aufdressieren.
12 dunkle Kekse mit je 2 Klecksen weißer Schokolade und einem Klecks dunkler Schokolade als Augen verzieren, trocknen lassen und als Fledermauskörper in das Frosting stecken. Für die Fledermausflügel ein dunkles Keks in der Hälfte auseinanderschneiden und beide Hälften hinter dem Körper in das Frosting stecken.

Tipp: beim Mehl darf man sich ausleben, die besten Backergebnisse erzielt man mit ausgemahlenem Weizenmehl, nährstoffreicher wird es mit Vollkornmehl, abwechslungsreicher mit Maismehl, Hafermehl, Reismehl,…

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s